Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Taxifahrer ohne Fahrerlaubnis

Görlitz (ots) - Nichts ist unmöglich... auch Taxifahren ohne Fahrerlaubnis. Dies dachte sich möglicherweise ein 34-Jähriger aus dem polnischen Legnica (Liegnitz) hinter dem Lenkrad eines zu einem Taxi umgebauten Skoda Octavia. Bundespolizisten stoppten den Mann gestern an der Autobahnanschlussstelle Görlitz und verhinderten die Weiterfahrt in Richtung Dresden. Ohne gefragt zu werden, teilte der Kraftfahrer mit, er habe seinen Führerschein zu Hause vergessen. Dass dies eine faule Ausrede war, bestätigten polnische Behörden. Demnach war der Taxifahrer noch nie im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Autobahnpolizei Bautzen übernahm die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz. Zumindest zahlte der Fahrgast für die gestrige Schwarzfahrt wahrscheinlich kein Geld - es handelte sich schließlich um die eigene Ehefrau...

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: