Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Polnischer Verdächtiger mit gestohlenem VW Touran gestellt

Görlitz (ots) - Der neue Tag war erst ca. zwei Stunden alt, als der gemeinsamen Fahndungsgruppe aus Bundespolizei und Zoll abermals ein polnischer Tatverdächtiger ins Fahndungs-Netz ging. Zunächst hatten die Beamten auf der Autobahn westlich von Bautzen ein aufmerksames Auge auf einen VW Touran gerichtet. Sie folgten dem Wagen mit Dresdner Kennzeichen, forderten den Fahrer schließlich auf, dem Dienstwagen auf den Rastplatz "Löbauer Wasser" zu folgen. Nachdem der VW gestoppt hatte, sollte der Mann hinterm Lenkrad die Tür öffnen und aus dem Auto steigen. Dies tat er trotz mehrmaliger Aufforderung nicht. Die Kontrollierenden ließen sich nicht lange betteln, sie holten den 31-Jährigen mit geübten Griffen aus dem Wagen und sprachen wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls die vorläufige Festnahme aus. Wie sich schnell heraus stellte, war der fünf Jahre alte fahrbare Untersatz kurze Zeit vorher in Dresden entwendet worden. Die weiteren Ermittlungen hat die Soko Kfz des sächsischen Landeskriminalamtes übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: