Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover

BPOL-H: Bundespolizei am Flughafen : Zwei Verhaftungen und eine Strafanzeige am Wochenende

Hannover (ots) - Am Samstag, 25.01.2014, wurde bei der Ausreisekontrolle eines Fluges nach Istanbul ein 23-jähriger Deutscher verhaftet .Gegen ihn lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hannover wegen unerlaubten Inverkehrbringens von Lebensmitteln vor. Nachdem ihm sein Vater die geforderte Ersatzgeldstrafe von 897,50 EUR incl. Verfahrenskosten zum Flughafen gebracht hatte, wurde er von der Dienststelle entlassen und konnte ausreisen.

Am Sonntag erschien ein Türke (36) zur Einreisekontrolle eines Fluges aus Istanbul. Gegen ihn lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Braunschweig vor. Er war wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu einer Geldstrafe von 1600 EUR verurteilt worden. Da er bisher nicht gezahlt hatte , war er zur Verhaftung und der ersatzweise zu verbüßenden Freiheitsstrafe von 40 Tagen ausgeschrieben worden. Nachdem auch er den Geldbetrag entrichten konnte, wurde er von der Dienststelle entlassen.

Ebenfalls am Sonntag wurde bei der Abfertigung eines Fluges nach München im Reisegepäck eines Brasilianers (19) ein Wurfstern gefunden. Dabei handelt es sich um eine verbotene Waffe nach dem Waffengesetz. Der Wurfstern wurde beschlagnahmt. Nachdem gegen den Brasilianer eine Strafanzeige gefertigt worden war, durfte er seinen Flug antreten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover
Werner Rump
Telefon: 0511 7281 200 o. Mobil: 0173 611 9808
E-Mail: werner.rump@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: