Bundespolizeipräsidium (Potsdam)

BPOLP Potsdam: Einstellungen zum 1. September 2016

Potsdam (ots) - Die Bundespolizei stellt zum 1. September 2016 tatsächlich mehr Anwärterinnen und Anwärter ein, als ursprünglich geplant. Die genauen Einstellungszahlen können derzeit noch nicht endgültig bestätigt werden, da erfahrungsgemäß bis zum Tag der Einstellung Bewerberinnen und Bewerber mit einer Einstellungszusage noch kurzfristig absagen. Die Einstellung von Anwärterinnen und Anwärtern erfolgt nach der Bestenauslese, gemessen am Ergebnis des Auswahlverfahrens.

Für die Einstellung zum 1. September 2016 hat sich vor dem Hintergrund der hohen Bewerberzahlen (rd. 20.000 Bewerber) ergeben, dass mehr Bewerberinnen und Bewerber das Auswahlverfahren mit guten Ergebnissen absolviert haben. Es wurde daher geprüft, ob vor diesem Hintergrund zusätzliche Ressourcen für die Ausbildung zur Verfügung gestellt werden können. Diese Prüfung wurde mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen.

Dieses Potential der hohen Bewerberzahlen eröffnet die Chance, die Erhöhung des Personalbestandes der Bundespolizei schneller zu vollziehen und damit früher und in höherem Maße für Entlastung in den Dienststellen zu sorgen. Ziel der Bundespolizei ist es, so viele Einstellungen von gut geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern so schnell wie möglich zu realisieren. Deswegen hat das Bundespolizeipräsidium entschieden, vermehrte Einstellungen im Rahmen der vorhandenen Ressourcen vorzuziehen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeipräsidium (Potsdam)

Telefon: (0331) 9799 79410 Fax: (0331) 97 99 93 895
E-Mail: presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeipräsidium (Potsdam), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeipräsidium (Potsdam)

Das könnte Sie auch interessieren: