Bundespolizeipräsidium (Potsdam)

BPOLP Potsdam: Ein weiterer von jährlich durchschnittlich 12.000 Haftbefehlen vollstreckt: Bundespolizei nimmt in Hamburg international gesuchte Frau fest

Potsdam (ots) - Am 25. Januar 2014 haben Beamte der Bundespolizei die mit internationalem Haftbefehl gesuchte Marie Emmanuelle V. am Flughafen Hamburg verhaftet. Die Festnahme erfolgte gegen 19:00 Uhr im Rahmen der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle.

Der gegen die Verhaftete bestehende Haftbefehl wegen Mordes, Bildung einer terroristischen Vereinigung und Körperverletzung mit Todesfolge besteht seit 1996. Die Verhaftete war Mitglied einer chilenischen Untergrundorganisation und an mehreren Attentaten in Chile beteiligt.

Nach der Festnahme wurde die Gesuchte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die zuständigen Behörden wurden durch die Bundespolizei informiert.

Der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Dieter Romann, sagt zu dieser Festnahme: "Ich bedanke mich bei den beteiligten Kolleginnen und Kollegen für diesen bedeutenden Erfolg. Er ist ein weiterer Beleg dafür, dass die Bundespolizei mit im vergangenen Jahr etwa 12.000 vollstreckten Haftbefehlen einen unverzichtbaren Beitrag zur Sicherheit unseres Landes leistet. Die Bundespolizei ist die Fahndungspolizei!"

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeipräsidium (Potsdam)
Gero von Vegesack
Telefon: (0331) 9799 79410
E-Mail: presse(at)polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeipräsidium (Potsdam), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeipräsidium (Potsdam)

Das könnte Sie auch interessieren: