Polizei Bonn

POL-BN: Meckenheim: Champagnerdieb in Supermarkt scheiterte - Ausgebeulte Hose verriet das Vorhaben

Bonn (ots) - Zwei Flaschen Champagner versuchte ein 41-Jähriger in den Nachmittagsstunden des 29.11.2016 an der Kasse eines Meckenheimer Supermarktes "vorbei zu schmuggeln". Gegen 16:00 Uhr war der mutmaßliche Dieb in dem Verkaufsraum des auf dem Baumschulweg gelegenen Marktes unterwegs. Als er an der Kasse dann eine Bierflasche bezahlte, fielen einem Mitarbeiter die auffällig ausgebeulten Hosenbeine des "Kunden" auf. Als er den 41-Jährigen dann zur Rede stellen wollte, wurde dieser laut und wollte das Geschäft verlassen. Als der Mitarbeiter ihn daraufhin festhalten wollte, versuchte er der Verdächtige, ihn abzuschütteln. Vor dem Ladenlokal stürzte er dann beide zu Boden. Der Beschäftigte des Marktes zog sich hierbei leichtere Verletzungen zu. Da der 41-Jährige augenscheinlich einen Schwächeanfall erlitt, wurde er mit einem alarmierten Rettungstransportwagen zu weiteren Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Zuvor wurden zwei Champagnerflaschen, die im Bereich der Hosenbeine des 41-Jährigen "versteckt waren", sichergestellt. In den letzten Wochen waren nach Auskunft der Marktleitung bereits größere Mengen Champagner gestohlen worden. Das zuständige Kriminalkommissariat der Bonner Polizei übernimmt nun die weiteren Ermittlungen zu dem Geschehen. Der Beschuldigte ist bislang unter anderem auf dem Gebiet der Eigentumskriminalität polizeilich in Erscheinung getreten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de
Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: