Polizei Bonn

POL-BN: Drogenkontrollen in Bonn-Tannenbusch
Mutmaßlicher Drogendealer vorläufig festgenommen

Bonn (ots) - Am Dienstagnachmittag kontrollierte die Bonner Polizei erneut Personen und Fahrzeuge in Bonn-Tannenbusch. Im Fokus der Überprüfungen standen mutmaßliche Drogendealer, die auf und rund um die Oppelner Straße illegale Drogen verkaufen sollen. Um 16.35 Uhr versuchte sich ein 21-jähriger Mann einer Kontrolle zu entziehen. Er lief davon und schlug einer Polizeikommissarin, die sich ihm in den Weg stellte, gegen den Oberkörper. Durch weitere Polizisten konnte der Verdächtige festgehalten werden. In seiner Umhängetasche fanden die Beamten Marihuana und eine Feinwaage. Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht, die Drogen und die Waage sichergestellt. Die Ermittlungen gegen ihn wegen des Verdachts des Drogenhandels und des Widerstandes dauern an. Bei den Überprüfungen zeigten sich weitere junge Männer respektlos gegenüber den eingesetzten Beamtinnen und Beamten. Zwei Männer im Alter von 24 und 29 Jahren erwarten nun Anzeigen wegen Beleidigung. Ein Verfahren wegen Verstoßes das Arzneimittelgesetz erwartet einen 26-Jährigen. In seinem Mietwagen fanden die Beamten 20 Testosteron-Ampullen, die ebenfalls sichergestellt wurden. Die Bonner Polizei wird ihre Kontrollen zur Bekämpfung der Straßen- und Eigentumskriminalität fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: