Polizei Bonn

POL-BN: Kontrollen: Autofahrer mussten Führerscheine abgeben

Bonn (ots) - Am vergangenen Wochenende mussten zwei Autofahrer ihre Führerscheine abgeben. Einer stand unter deutlicher Alkoholeinwirkung, bei dem anderen Fahrer verlief ein Drogentest positiv.

Am Samstagabend fiel einer Zivilstreife um 20.35 Uhr ein Autofahrer auf der Ollenhauerstraße durch seine Fahrweise auf. Er wechselte plötzlich die Fahrstreifen und zwang so nachfolgende Autofahrer zum Abbremsen. Als die Beamten neben dem Auto fuhren, sahen sie, dass der Fahrer aus einer Bierbüchse trank. Daraufhin stoppten sie die Fahrt des 28-Jährigen. Bei der Kontrolle ergab ein Alkotest einen Wert von 0,28 Promille. Allerdings verlief ein Drogentest positiv. Der Mann musste die Beamten zur Wache begleiten. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und sein Führerschein sichergestellt.

Am Sonntagmorgen überprüfte eine Streifenwagenbesatzung um 07.30 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Allee einen 34-jährigen Autofahrer. Hier ergab ein Alkotest einen Wert von 1,5 Promille. Die Folgen für den Fahrer: Strafverfahren, Blutprobe und Abgabe des Führerscheins.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: