Polizei Bonn

POL-BN: Bonn-Castell: Zeugen wählten 110 - Festgenommener Autoaufbrecher in Untersuchungshaft

Bonn (ots) - Mehrere aufmerksame Zeugen beobachteten am Samstagnachmittag, 30.07.2016, einen Mann, der die Seitenscheibe eines geparkten Autos einschlug. Die Zeugen handelten richtig und wählten den Polizeinotruf 110, während sie den Mann weiter im Auge behielten. Sofort begaben sich mehrere Streifenteams der Polizeiwache Innenstadt zum Tatort am Fritz-Schroeder-Ufer und konnten den 45-jährigen Tatverdächtigen dort stellen.

Der wegen Eigentumsdelikten polizeibekannte Mann führte in einem Rucksack typisches Einbruchswerkzeug mit. Er wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht. Am Sonntag erließ ein Richter in seiner Vorführung einen Untersuchungshaftbefehl für ihn. Er wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Erneut führte der schnelle Notruf von aufmerksamen Zeugen zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Generell appelliert die Bonner Polizei: Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend den Notruf 110, bleiben Sie aufmerksam und schildern der Polizei Ihre Beobachtungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de
Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: