Polizei Bonn

POL-BN: Verdächtiger machte sich an Haustür und Fahrrädern zu schaffen

Achten Sie auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge. Rufen Sie im Verdachtsfall sofort den Polizeinotruf 110 an. Weitere Informationen zur aktuellen Einbruchslage und Tipps zum Schutz vor Einbrechern finden Sie auch auf der Homepage der Polizei Bonn: http://www.polizei.nrw.de/bonn/artikel__13471.html

Bonn (ots) - Am Donnerstagabend überprüften Beamte der Bonner City-Wache auf der Fritz-Tillmann-Straße in Bonn einen Verdächtigen, der sich an einer Haustür zu schaffen gemacht hatte. Ein aufmerksamer Zeuge hatte gegen 21 Uhr die Polizei angerufen und auf den Mann aufmerksam gemacht. Wenige Minuten später kontrollierten die Beamten den 38-Jährigen, der nun im Hinterhof des Hauses an abgestellten Fahrrädern hantierte. Aufbruchspuren konnten nicht festgestellt werden. Dafür stellten die Beamten zwei Taschenmesser und einen Schraubendreher zur Verhinderung von Straftaten sicher. Nach Feststellung der Personalien des Verdächtigen, der keine Angaben zu seinem Handeln machte, erhielt er einen Platzverweis. Vermutlich konnte in diesem Fall durch den schnellen Anruf bei dem Polizeinotruf 110 ein Diebstahl verhindert werden. Deshalb appelliert die Polizei: Achten Sie auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge. Rufen Sie im Verdachtsfall sofort den Polizeinotruf 110 an. Weitere Informationen zur aktuellen Einbruchslage und Tipps zum Schutz vor Einbrechern finden Sie auch auf der Homepage der Polizei Bonn: http://www.polizei.nrw.de/bonn/artikel__13471.html

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: