Polizei Bonn

POL-BN: Autoaufbrecher in Röttgen und Ückesdorf hatten es auf Festeinbauten abgesehen - Wer hat etwas beobachtet

Bonn (ots) - Vermutlich in der Nacht von Dienstag (14.06.2016) auf Mittwoch (15.06.2016) brachen Unbekannte insgesamt sieben Autos in Röttgen und Ückesdorf auf. In Röttgen in der Straße "Am Alten Forsthaus" zerstörten sie das Schloss der Fahrertür und gelangten so in das Fahrzeuginnere, wo sie das festinstallierte Navigationsgerät ausbauten. Auf die gleiche Weise verschafften sie sich Zugang zu zwei Fahrzeugen in Ückesdorf auf der Hermann-Schlösser-Straße, einem Fahrzeug auf der Straße "Am Götgesbach und einem Wagen "Am Alfterhof", wo sie ebenfalls Navigationsgeräte ausbauten. Aus einem Auto, das auf der Max-Ernst-Straße parkte, bauten sie den Airbag aus. Auf der Straße "Auf den Steinen" schlugen sie die Dreiecksfensterscheibe eines Wagens ein, entwendeten aus bislang ungeklärter Ursache jedoch nach ersten Erkenntnissen nichts. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Unbekannten während der Tatausführung gestört wurden.

Das Kriminalkommissariat 35 hat die Ermittlungen in den Autoaufbrüchen aufgenommen und bittet um Hinweise. Wem verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind oder wer Angaben zu den Straftaten machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: