POL-BN: Autofahrer ohne Fahrerlaubnis unter dem Einfluss von Betäubungsmittel unterwegs - 36-Jährigem wurde Blutprobe entnommen

Bonn (ots) - Am Montagmorgen (21.03.2016) hielten Polizeibeamte des Bonner Verkehrsdienstes gegen 08:30 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle einen 36-Jähriger Autofahrer an, der auf der Rabinstraße in Richtung Heinrich-Böll-Ring fuhr. Vor Ort ergaben sich Hinweise, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Außerdem stellten die Beamten fest, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt und es sich bei denen an dem Wagen angebrachte Kennzeichen um Totalfälschungen handelt. Das Auto ist nicht zugelassen und nicht versichert und darf im Straßenverkehr nicht geführt werden. Die Polizisten brachten den 36-Jährigen auf eine Polizeiwache, wo ein durchgeführter Drogentest positiv verlief. Dem Mann wurde auf richterliche Anordnung eine Blutprobe durch einen Arzt entnommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen dem Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel, Urkundenfälschung und Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Das Führen von erlaubnispflichtigen Fahrzeugen wurde ihm untersagt. Die Ermittlungen durch das Verkehrskommissariat 1 dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: