POL-BN: Ladendiebe in Bonner Innenstadt festgenommen - 38-Jährige führte "Klautasche" mit sich

Bonn (ots) - Zeugenbeobachtungen führte in den Nachmittagsstunden des Mittwoch (03.02.2016) zur Festnahme von drei mutmaßlichen Ladendieben: Die beiden Männer (51 und 30 Jahre alt) und ihre 38-jährige Begleiterin wurden gegen 16:10 dabei beobachtet, wie sie in einem Warenhaus in der Bonner Innenstadt mehrere Parfums in mitgeführte Taschen steckten und das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen wollten. Die drei Verdächtigen wurden angehalten und von an den Tatort gerufenenen Polizeibeamten kontrolliert. Bei den Verdächtigen wurden neben Kosmetikartikel aus dem Warenhaus auch mutmaßliches Diebesgut aus anderen Geschäften aufgefunden (Schmuck, neuwertige Kleidung, Kosmetikartikel). Die 38-Jährige führte darüber hinaus eine präparierte Tasche mit, die beim Verlassen des Geschäftes eine Alarmauslösung verhindern soll. Bei ihr wurde außerdem Schmuck gefunden, der nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen aus einem am Vortag begangenen Einbruch im Großraum Düsseldorf stammen könnte.

Die beiden Männer und die Frau, die keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben und aus Georgien stammen, wurden vorläufig festgenommen und in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Die aufgefundenen Waren wurden durch die Polizei sichergestellt. Das zuständige Kriminalkommissariat 36 hat die weitergehenden Ermittlungen in dem Fall übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: