Polizei Bonn

POL-BN: Bilanz der Bonner Polizei zum Jahreswechsel 2015/2016

Bonn (ots) - Friedlich und ohne größere Zwischenfälle feierten die Menschen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Bonn den Jahreswechsel. "In der Silvesternacht haben wir rund 380 Notrufe und Meldungen (Vorjahr 400) entgegengenommen. Damit verlief der Jahreswechsel aus polizeilicher Sicht weitestgehend auf dem Niveau der Vorjahre", bilanzierte Polizeihauptkommissar Gerd Peter von der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei am Neujahrsmorgen.

In der Zeit vom 31.12.2012, 18:00 Uhr bis zum 01.01.2013, 06:00 Uhr, verzeichnete die Bonner Polizei 18 Körperverletzungsdelikte (Vorjahr 14, davor 22). Weiterhin wurde die Bonner Polizei zu neun Sachbeschädigungen (Vorjahr 4, davor: 8) und 17 Ruhestörungen (Vorjahr: 21, davor 12) gerufen.

Die Bonner Polizei führte zum Jahreswechsel verstärkte Alkoholkontrollen auf den Straßen in Bonn und der Region durch. Insgesamt überprüften die Polizeistreifen in der Silvesternacht rund 50 Fahrzeugführer. Dabei wurden zwei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die alkoholisiert hinter dem Steuer saßen. Bei einem weiteren Fahrzeugführer ergaben sich Anhaltspunkte darauf, dass er unter Drogeneinfluss unterwegs war. Den drei Betroffenen wurden Blutproben entnommen. Gegen sie wurden entsprechende Anzeigen vorgelegt. Die Verkehrskommissariate übernehmen die weiteren Ermittlungen hierzu.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de
Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: