Polizei Bonn

POL-BN: Exhibitionist erschreckt Joggerin im Kottenforst

Bonn (ots) - Die Polizei Bonn bittet um Hinweise zu einem Exhibitionisten, der in den vergangenen Tagen im Kottenforst zwischen Alfter-Witterschlick und Bonn-Röttgen aufgetreten ist. Am Montag, 11.05.2015, gegen 19 Uhr, war eine Läuferin auf dem Rennweg zwischen der Witterschlicker Allee und dem Rulandsweg unterwegs. Als sie an einem Fußgänger vorbeilaufen wollte, drehte der sich um und entblößte sein Geschlechtsteil. Daraufhin lief die junge Frau schnell davon und erstatte später Anzeige bei der Polizei. Dabei wurde bekannt, dass sich dieser Mann bereits in der vergangenen Woche, am Freitag, dem 07.05.2015, gegen 15 Uhr, ihr gegenüber in schamverletzender Weise gezeigt hatte. An diesem Tage trug der 20-25 Jahre alte Mann, ein grünes Trikot der Deutschen Nationalmannschaft mit der Nummer 23. Bei seinem erneuten Auftreten am Montagabend trug er eine kurze, schwarze Sporthose und ein weiß-schwarzes Trikot mit einer Nummer auf dem Rücken. Der Verdächtige soll 180 - 185 cm groß sein, eine athletische Statur und einen dunklen Drei-Tage-Bart haben. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 12 der Polizei nehmen Hinweise zu dem Verdächtigen unter der Rufnummer 0228 / 150 entgegen. Außerdem bittet die Polizei weitere Frauen, denen sich der Unbekannten gezeigt haben könnte, um Mitteilung.

Tipps der Polizei: Bei Auftreten eines Exhibitionisten empfiehlt die Polizei: Zeigen Sie nach Möglichkeit keine Reaktion, gehen oder laufen Sie weiter, versuchen Sie sich Einzelheiten zum Aussehen des Mannes einzuprägen. Melden Sie Ihre Beobachtung per Notruf 110 der Polizei. Als Erwachsene können Sie entscheiden, ob Sie einen Strafantrag stellen wollen. Ihre Meldung alleine führt nicht dazu, dass der Mann für sein Handeln bestraft wird. Sie ist aber für die Polizei wichtig, um Straftaten aufklären und das weitere Auftreten des Exhibitionisten zu verhindern. Oft sind auch Kinder von Exhibitionisten betroffen, die meistens psychisch betroffener sind als Erwachsene, die sie so ein Erlebnis hatten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: