Polizei Bonn

POL-BN: Bilanz Mainacht: Weniger Einsätze, Körperverletzungen und Ruhestörungen
Unbekannte zerkratzen in Bonn-Endenich 19 Autos

Bonn (ots) - "Weniger Einsätze, weniger Ruhestörungen, Körperverletzungen und Streitereien als im Vorjahr", bilanzieren die Beamtinnen und Beamten der Einsatzleitstelle den Verlauf der Mainacht aus polizeilicher Sicht. 305 Anrufe gingen via Notruf 110 bei der Polizei Bonn ein, im vergangenen Jahr waren es über 350 Meldungen. Deutlich ruhiger als im Vorjahr verlief auch das Aufstellen der Maibäume in Bonn und der Region: Im Vorjahr wurden die Polizei und Ordnungsaußendienst zu 60 Ruhestörungen, in diesem Jahr wurden 27 Fälle registriert, in denen der Ordnungsaußendienst der Stadt Bonn oder Polizeistreifen einschreiten mussten. Nach bisherigen Erkenntnissen verliefen auch der Transport und das Aufstellen der Maibäume ohne größere Zwischenfälle. Getrübt wird diese positive Bilanz durch eine Serie von Sachbeschädigungen in Bonn-Endenich. Dort haben vermutlich drei Unbekannte auf der Alfred-Bucherer-Straße und der Sebastianstraße 19 geparkte Autos zerkratzt. Der Schaden wird mit 19.000 Euro beziffert. Eine Zeugin hatte gegen 00.30 drei Verdächtige beobachtet, sie dann allerdings aus den Augen verloren. Anschließend informierte sie die Polizei. Die Ermittlungen zu den Unbekannten dauern an. Hinweise zu Verdächtigen bitte an das Kriminalkommissariat 35 der Polizei Bonn. Rufnummer 0228/150.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: