Polizei Bonn

POL-BN: Bonn-Tannenbusch: Wohnungseinbrüche blieben im Versuch stecken

Bonn (ots) - Die Bonner Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu zwei versuchten Wohnungseinbrüchen in Tannenbusch auf:

So hebelten noch unbekannte Täter am Montag, zwischen 19:00 Uhr und 21:00 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus in der Westpreußenstraße eine Wohnungstür auf. Sie suchten nach Wertsachen, entwendeten jedoch nach derzeitigem Kenntnisstand nichts.

In der Nacht zum Dienstag, gegen 00:05 Uhr, kletterten Einbrecher zu einer Balkontür eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Im Tannenbusch" und versuchten, diese aufzuhebeln. Auch sie flüchteten nach dem vorliegenden Sachstand, ohne Beute gemacht zu haben.

Wer Hinweise zu den benannten Straftaten geben kann, wird um Mitteilung an die Einbruchsermittler des Kriminalkommissariates 34 unter der Rufnummer 0228/150 gebeten.

Die Bonner Polizei appelliert zum Schutz vor Einbruch: Wohnung sichern, aufmerksam sein und bei verdächtigen Beobachtungen umgehend die Polizei über Notruf 110 rufen.

Informationen zum Einbruchschutz und eine kompetente Beratung erhalten Interessierte kostenlos vom Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Bonner Polizei, Service-Telefon: 0228/15-7676.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: