Polizei Bonn

POL-BN: Fortschreibung zu Tötungsdelikt in Bonn-Graurheindorf
Ermittlungen der Mordkommission dauern weiter an
Mutmaßliche Tatwaffe aus Haushalt des Beschuldigten

Bonn (ots) - Gegen den im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in Bonn-Graurheindorf vorläufig festgenommenen 18-Jährigen erließ der zuständige Haftrichter am 25.04.2015 auf Antrag von Staatsanwältin Düppen Haftbefehl wegen Totschlags.

   - siehe hierzu vorherige Pressemeldungen vom 25.04.2015 - 

Aus den aktuellen Ermittlungen ergaben sich Hinweise darauf, dass sich das 30-jährige Opfer und der 18-jährige Tatverdächtige gekannt haben könnten. Die mutmaßliche Tatwaffe stammt nach dem aktuellen Sachstand aus dem Haushalt des inhaftierten 18-Jährigen. An der Wohnanschrift des 18-Jährigen in der Osloer Straße fand bereits in den Nachmittagsstunden des 23.04.2015 ein polizeilicher Einsatz statt: Zeugen hatten die Polizei alarmiert, weil eine zunächst unbekannte Person aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses mit einem Luftgewehr schoss und einen 27-Jährigen hierbei an einem Arm leicht verletzte. Die polizeilichen Einsatzkräfte lokalisierten kurze Zeit später die Wohnung des 18-Jährigen, der auch erheblich alkoholisiert in den Räumen angetroffen wurde. Das Luftgewehr wurde samt Munition sichergestellt - es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. -siehe hierzu auch Pressemeldung vom 24.04.2015 - Anhaltspunkte, die neben der Alkoholisierung auf eine möglicherweise relevante Auffälligkeit in der Persönlichkeit des 18-jährigen hätten hindeuten können, hatten sich weder für die Einsatzkräfte noch aus der ärztlichen Inaugenscheinnahme bei der Blutentnahme des Beschuldigten ergeben. Obwohl die geschilderte Schussabgabe in keinem erkennbaren Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt vom 24.04.2015 steht, hat die von Kriminalhauptkommissar Hartmut Becker geleitete Mordkommission auch die Ermittlungen zu dem Fall des Luftgewehrschusses übernommen. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: