Polizei Bonn

POL-BN: Einbrecher auf frischer Tat festgenommen
Haftrichter schickte 33-Jährigen in Untersuchungshaft

Bonn (ots) - Der Anruf eines aufmerksamen Anwohners führte am Sonntagmorgen zur Festnahme eines mutmaßlichen Einbrechers. Der Anwohner hatte gegen 10.05 Uhr auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses an der Zanderstraße einen unbekannten Mann gesehen, der einen Spaten in der Hand hielt. Unverzüglich informierte der Zeuge über den Notruf 110 die Einsatzleitstelle der Polizei. Von dort aus wurden sofort mehrere Streifenwagen zum Ort des Geschehens beordert. Als die Beamten der Wache Godesberg vor Ort eintrafen, hörten sie ein lautes Klirren an der Hausrückseite. Bei der anschließenden Durchsuchung nahmen sie im Gebäude einen 33-jährigen Mann fest. Er hatte, so die bisherigen Ermittlungen, eine Fensterscheibe eingeschlagen und sich so den Zugang zum Haus verschafft. Der 33-Jährige wurde festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht. Nach einem positiven Drogenschnelltest, der den Konsum von Opiaten angezeigt hatte, wurde ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Beamten des Kriminalkommissariats 34 haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Sie prüfen auch, ob der Festgenommene weitere Wohnungseinbrüche in den vergangenen Wochen begangen hat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bonn erließ ein Richter Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: