Polizei Bonn

POL-BN: "Riegel vor!" - Weiterhin Aktionen gegen Wohnungseinbrecher - Polizei überprüfte rund 70 Personen und 50 Fahrzeuge

Riegel vor!

Bonn (ots) - Tatverdächtige erkennen, Ermittlungsansätze gewinnen und den Druck auf potentielle Täter erhöhen- darauf zielen die Kontrollen ab, mit denen die Bonner Polizei täglich gegen Wohnungseinbrecher vorgeht.

Mit deutlichen Schwerpunkten waren Beamtinnen und Beamte der beiden Polizeiinspektionen, der Einsatzhundertschaft und des Verkehrsdienstes sowie Zivilfahnder der Kriminalpolizei in den vergangenen Tagen in Bonn-Limperich und Geislar, Bonn-Auerberg und Dransdorf sowie in Alfter, Bornheim, Meckenheim, Wachtberg und Bad Honnef unterwegs.

An Kontrollstellen auf den Zufahrtstraßen sowie bei Streifen durch die Wohngebiete stoppten sie in den letzten fünf Tagen -von Freitag bis einschließlich Montag- 52 Fahrzeuge und kontrollierten deren Insassen.

Insgesamt überprüften die eingesetzten Beamten 71 Personen, darunter auch Fußgänger und Radfahrer. Gesuchte Straftäter wurden nicht festgestellt. Bei ihrem Einsatz trafen die Beamten zwei Personen an, die bereits kriminalpolizeilich wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten waren, denen aktuell jedoch nicht vorzuwerfen war.

Die Bonner Polizei wird die zielgerichteten Kontrollen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität in den nächsten Tagen und Wochen konsequent fortführen.

Zum Schutz vor Wohnungseinbruch appelliert die Polizei: Schieben Sie gemeinsam mit uns Einbrechern den Riegel vor! Sichern Sie ihre Wohnung, seien Sie aufmerksam und rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend die Polizei über Notruf 110.

Weitere Informationen hierzu und eine kompetente Beratung erhalten Interessierte kostenlos vom Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz, Service-Telefon: 0228/15-7676.

Weitere Informationen zur Kampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer." finden Sie auch auf der Homepage der Bonner Polizei unter www.polizei.nrw.de/bonn

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: