Polizei Bonn

POL-BN: Einladung zum Presse- und Fototermin: "Augen auf und Tasche zu!" - Bonner Polizei und Kooperationspartner geben in der Vorweihnachtszeit verstärkt Hinweise zum Schutz vor den Maschen der Taschendiebe

POL-BN: Einladung zum Presse- und Fototermin: "Augen auf und Tasche zu!"  - Bonner Polizei und Kooperationspartner geben in der Vorweihnachtszeit verstärkt Hinweise zum Schutz vor den Maschen der Taschendiebe
Kampagnenlogo "Augen auf und Tasche zu!"

Bonn (ots) - Einladung zum Presse- und Fototermin: "Augen auf und Tasche zu!" - Bonner Polizei und Kooperationspartner geben in der Vorweihnachtszeit verstärkt Hinweise zum Schutz vor den Maschen der Taschendiebe

"Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs" - auch in der Vorweihnachtszeit.

Dichte Gedränge in Einkaufstraßen und Geschäften, auf Weihnachtsmärkten, an Bahnhöfen und Haltestellen, in Bussen und Bahnen - diese Gelegenheiten nutzen Taschendiebe aus, um unbemerkt zuzuschlagen. Ein allzu sorgloser Umgang mit Wertgegenständen und Taschen erleichtert den Dieben den Griff nach Geldbörse und Smartphone.

Grund genug für die Bonner Polizei, gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern in den nächsten Tagen und Wochen verstärkt über die Maschen der Taschendiebe zu informieren. Ziel ist es, die Menschen genau dort zu erreichen, wo die Diebe bevorzugt nach Tatgelegenheiten suchen.

Wie bereits berichtet, beteiligt sich die Bonner Polizei in Zusammenarbeit mit den Verkehrbetrieben -darunter Stadtwerke Bonn und Deutsche Bahn AG- sowie city-marketing Bonn e.V. und Bad Godesberg Stadtmarketing e.V. und in enger Abstimmung mit der Bundespolizei an der landesweiten Präventionskampagne "Augen auf und Tasche zu!". (siehe hierzu auch die Pressemeldung der Polizei Bonn vom 01.10.2014)

Über die gemeinsamen Aktionen der Kooperationspartner während der Vorweihnachtszeit informieren bei einem Presse- und Fototermin

am Mittwoch, 26.11.2014 um 14:30 Uhr an der Wache Weihnachtsmarkt (Polizei-Mobil, neben dem Hauptportal des Bonner Münsters), auf dem Münsterplatz in der Bonner Innenstadt

die Leitende Kriminaldirektorin Gerlinde Hewer-Brösch (Leiterin der Direktion Kriminalität der Bonner Polizei), Frau Jasminka Zigic (Deutsche Bahn, Bahnhofsmanagement Bonn), Polizeihauptkommissar Jörg Ackmann (Bundespolizeidirektion St. Augustin, Sachbearbeiter Prävention), Herr Joachim Schallenberg (Stadtwerke Bonn, Leiter der Leitstelle) sowie Herr Günter Udelhofen (city-marketing Bonn e.V.),

Zu diesem Presse- und Fototermin laden wir interessierte Journalistinnen und Journalisten herzlich ein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de
Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: