Polizei Bonn

POL-BN: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bonn und der Polizei Bonn - Maxstraße: Vermutlich entfachte Kind beim Spielen mit Feuerzeug den Brand

Bonn (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bonn und der Polizei Bonn - Maxstraße: Vermutlich entfachte Kind beim Spielen mit Feuerzeug den Brand

Der Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Bonner Maxstraße vom 13.11.2014 wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit durch ein Kind verursacht. Dies ergaben die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und Polizei Bonn. Am 13.11.2014 waren Feuerwehr und Polizei um 08.32 Uhr zu dem Brand gerufen worden. In Flammen standen ein Hausdurchgang, Teile eines Treppenhauses und ein türkischer Lebensmittelmarkt. Sechs Hausbewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen vor Ort behandelt und in Krankenhäuser gebracht. Fünf von ihnen, darunter auch zwei Kinder im Alter von vier Jahren und acht Monaten, mussten stationär behandelt werden. Durch die Feuerwehr konnte das Feuer schnell gelöscht und ein Übergreifen auf weitere Gebäude verhindert werden.

Unmittelbar nach Beendigung der Löscharbeiten übernahm eine Ermittlungsgruppe der Polizei Bonn, der neben Brandermittlern auch Beamte des Polizeilichen Staatsschutzes angehörten, in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bonn die Ermittlungen vor Ort. Einbezogen wurde auch ein Brandsachverständiger. Neben der Spurensuche befragten die Beamten sofort Anwohner und mögliche Zeugen. Dabei ergaben sich Hinweise auf eine 23-jährige Frau. In ihrer Vernehmung gab sie an, dass ihr dreijähriger Sohn gegen 08.25 Uhr im Hausdurchgang vermutlich das Feuer mit einem Feuerzeug entfacht habe. Die Angaben der Mutter decken sich mit den ersten Ermittlungsergebnissen des Sachverständigen und der Brandermittler.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: