Polizei Bonn

POL-BN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizei Bonn Ehemann räumt Tötung seiner als vermisst gemelde-ten Ehefrau ein

Bonn (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizei Bonn Ehemann räumt Tötung seiner als vermisst gemelde-ten Ehefrau ein

Die am 27.10.2014 vermisst gemeldete Bonnerin ist tot. Ermittler der Bonner Mordkommission haben die Leiche der 50-Jährigen am späten Mittwochnachmittag in einem Waldgelände bei Dümpelfeld gefunden. Ihr 54-Jähriger Ehemann wurde festgenommen. Er hatte zuvor bei Polizei und Staatsanwaltschaft eingeräumt, seine Frau getötet zu haben.

Am 27.10.2014 hatte der 54-Jährige seine Ehefrau bei der Polizei Bonn als vermisst gemeldet. Er hatte angegeben, dass sie am 23.10.2014 nach Belgien gefahren sei, um dort Geschenke einzukaufen. Von dieser Fahrt sei sie nicht zurückgekehrt und habe sich auch nicht mehr gemel-det. Im Zuge der sofort eingeleiteten Ermittlungen ergaben sich eben-falls keinerlei Hinweise auf den Verbleib der 50-Jährigen. Auch auf die Veröffentlichung ihres Fotos in den Medien gingen bei den Ermittlern der Polizei Bonn keine Hinweise ein. Niemand hatte die Vermisste seit dem 23.102014 gesehen oder mit ihr Kontakt. Allerdings hatten sich ersten Verdachtsmomente gegen den Ehemann ergeben, so dass der Sachverhalt und die Ermittlungsergebnisse der Staatsanwaltschaft Bonn vorgetragen wurden.

Nach Prüfung des Vermisstenvorgangs wurde durch die zuständige Staatsanwältin Henrike Baumgarten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes eingeleitet und es wurde eine Mordkommission unter Leitung von KHK Norbert Lindhorst eingerichtet. Am Mittwoch wurde die Wohnanschrift durchsucht und der Beschuldigte vernommen. Er räumte in der Vernehmung schließlich ein, seine Ehe-frau am Vormittag des 23.10.2014 nach einem Streitgespräch unvermit-telt körperlich angegriffen und schließlich erdrosselt zu haben. Im Laufe der Vernehmung gab er auch den Ablageort des Leichnams preis. Er hatte die Getötete in einem Waldgrundstück im Bereich des Ortes Düm-pelfeld an der Ahr in ein Erdgrab gelegt. Zu der von ihm angegebenen Motivlage werden derzeit keine näheren Angaben gemacht. Der Leichnam wurde an der angegebenen Stelle gefunden und zur Rechtsmedizin in Bonn verbracht, wo derzeit die Obduktion durchge-führt wird. Der Beschuldigte wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden, bei dem Staatsanwältin Henrike Baumgarten den Erlass eines Haftbefehl wegen Mordes beantragt hat.

Staatsanwaltschaft Bonn Herbert - Rabius - Str. 3, 53225 Bonn zuständiger Pressedezernent: OStA Robin Faßbender : 0228 - 9752-205  : 0228 - 9752-210 : robin.fassbender@sta-bonn.nrw.de Internet : www.sta-bonn.nrw.de

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: