Polizei Bonn

POL-BN: Landesweiter Blitz-Marathon startet am 08. April 2014

POL-BN: Landesweiter Blitz-Marathon startet am 08. April 2014
Titelbild Bonn

Bonn (ots) - Der nächste landesweite Blitzmarathon mit Bürgerbeteiligung startet in wenigen Tagen. Zuvor haben die Bürger die Möglichkeit über Messstellen abzustimmen. Innenminister Jäger sagte in einer Presseerklärung: "Die Menschen erleben in ihrer direkten Umgebung, dass viele Autofahrer rücksichtslos fahren und das Leben anderer gefährden. Das macht sie wütend und besorgt."

Aus diesem Grund bezieht die Polizei die Menschen bei den Geschwindigkeitskontrollen erneut ein. Es werden Listen von den örtlichen Messstellen erstellt und die Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, über diese Orte abzustimmen. Das "Bürgervoting" findet ab Freitag, dem 28.03.2014 bis Donnerstag, den 03.04.2014 statt. Über die Internetadressen www.polizei.nrw.de/rhein-sieg-kreis und www.polizei.nrw.de/bonn haben die Menschen die Möglichkeit ihre Stimme abzugeben und sich als Messpate zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich bieten wir den Interessierten die Möglichkeit am Mittwoch, dem 02.04.2014 und am Donnerstag, dem 03.04.2014 in der Zeit von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr, telefonisch ihre Stimme abzugeben. Die Hotline der Polizei des Rhein-Sieg-Kreises lautet: 02241 / 5413999. Die Hotline der Bonner Polizei hat die Telefonnummer 0228 / 153030.

Der Leiter der Direktion Verkehr im Polizeipräsidium Bonn, Polizeioberrat Alberto Coppola, erklärte: "Jede Woche sterben durchschnittlich neun Menschen auf den Straßen in Nordrhein-Westfalen. Die Geschwindigkeit ist mit 31% der Killer Nr. 1."

Der Weg zu mehr Verkehrssicherheit bedingt daher eine nachhaltige Reduzierung des Geschwindigkeitsniveaus. Coppola weiter: "Dort wo man bei einer Fahrgeschwindigkeit von 30 km/h zum Stehen kommt, beginnt man bei Tempo 50 erst zu bremsen. Das ist kein Schicksal, sondern Physik."

Die Einhaltung von Regeln ist kein Selbstzweck, sondern rettet Leben. "Die Bonner Polizei wird auch in Zukunft ihre Geschwindigkeitsmessungen fortführen. Dies nicht nur bei den "Blitz-Marathons", sondern auch im täglichen Dienst. Die Autofahrer müssen zu jeder Zeit damit rechnen kontrolliert zu werden. Nach wie vor kündigen wir unsere Geschwindigkeitskontrollen im Internet an," sagte Coppola.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: