Polizei Bonn

POL-BN: Polizei ermittelt wegen räuberischem Diebstahl - Diebesgut: eine Hauskatze

Bonn (ots) - Ein kurioser Fall eines räuberischen Diebstahls ereignete sich am Freitag, dem 21.03.2014 gegen 13.00 Uhr in Bornheim-Sechtem, in der Bahnhofstraße. Eine 56-jährige Frau stahl eine Hauskatze, einen sogenannten Freigänger, und wurde dabei beobachtet.

Gegen 13.00 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei, der beobachten konnte, dass eine Frau die Katze seiner Schwester in einem Katzenkorb in ihrem Auto verstaute. Der Mann kam zufällig am Haus seiner Schwester vorbei, als er die Beobachtungen machen konnte. Er erkannte in dem Tier die Katze seiner Schwester. Die Tatverdächtige setzte sich ins Auto und wollte losfahren. Auf die Katze angesprochen sagte sie: "Ich bin vom Tierschutz, die Katze ist viel zu schmal ich darf das."

Der Mann stellte sich vor den Wagen und forderte die Katze zurück. Dies wurde durch die Fahrerin ignoriert. Sie fuhr einfach los, ohne den Zeugen zu beachten, so dass er - seinen Angaben zufolge - zur Seite gehen musste, um nicht vom Wagen erfasst zu werden.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Tatverdächtige (57 Jahre alt) in Bornheim wohnt. Die Polizisten fuhren zu der ermittelten Anschrift und trafen sowohl die Tatverdächtige als auch die Katze an. Den Polizisten gegenüber gab sie an, dass sie den Eindruck habe, die Katze sei unterernährt und verwahrlost. Diese Aussage konnten die Polizisten so nicht bestätigen. Die klein gewachsene Katze war zutraulich, nicht unterernährt und auch nicht verwahrlost. Die Beamten nahmen das Tier mit und brachten es zu der Besitzerin. Gegen die 57-jährige Bornheimerin wurde Anzeige wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls erstattet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: