Polizei Bonn

POL-BN: Nach einem Hinweis Durchsuchung einer Wohnung in Bad Honnef - Polizei stellte Betäubungsmittel sicher und nahm einen Tatverdächtigen fest

Bonn (ots) - Am Donnerstag, dem 20.03.2014, durchsuchten die Ermittler des Rauschgiftkommissariats eine Wohnung in Bad Honnef - Sie konnten Betäubungsmittel und Bargeld im vierstelligen Wert sicherstellen. Der 23-jährige Bad Honnefer wurde festgenommen.

Nach einem anonymen Hinweis soll der junge Mann aus Bad Honnef in der Vergangenheit aus seiner Wohnung heraus mit Drogen gehandelt haben.

Im Rahmen der Ermittlungen konnte der Verdacht konkretisiert werden, so dass durch das Amtsgericht Bonn ein Durchsuchungsbeschluss erlassen wurde.

Der Beschluss wurde am gestrigen Tag vollstreckt.

Hierbei wurden Kokain, Amphetamine, Marihuana und Ecstasy-Tabletten gefunden. Weiterhin stellten die Ermittler über 5.000 Euro sicher. Derzeit wird geprüft, ob es sich bei dieser Summe um Dealgeld handelt. Der Tatverdächtige wurde festgenommen und zum Polizeipräsidium gefahren. In der Vernehmung zeigte er sich geständig. Jedoch sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Der 23-Jährige durfte nach vorläufigem Abschluss der Polizeimaßnahmen nach Hause gehen, da keine Haftgründe vorlagen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: