Polizei Bonn

POL-BN: Gemeinsame Kontrollaktion der Stadt Bonn und der Bonner Polizei in der Altstadt - Eine Festnahme, sechs Anzeigen wegen Betäubungsmittelverstößen, Sicherstellung von Glücksspielautomaten und Bargeld

Bonn (ots) - Am Montag, dem 18.03.2014 von 18.00 bis 19.20 Uhr, führte das Kommissariat für Rauschgiftdelikte, die Bonner Einsatzhundertschaft und Mitarbeiter der Stadt Bonn eine Kontrolle in Räumen eines ausländischen Kulturvereins in der Bonner Nordstadt durch.

Aufgrund einer Beschwerdelage durch Anwohner fand die Kontrollmaßnahme statt. Es bestand der Verdacht der Veranstaltung und der Teilnahme am unerlaubten Glücksspiel sowie des Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Die Überprüfung führte zu folgenden Feststellungen: In den Räumen des Kulturvereins waren unerlaubt vier Glücksspielautomaten aufgestellt. In zwei Automaten wurden diverse Geldbeträge gefunden. In einem weiteren Spielgerät lag ein Ringbuch, in welchem auf mehreren Seiten die Gewinne in Form von Ein-Ausgaben dokumentiert waren. Diese Automaten sind durch das Ordnungsamt der Stadt Bonn sichergestellt worden. (Siehe hierzu die Pressemeldung des Presseamts der Stadt Bonn vom 20.03.2014)

Die Polizei stellte Bargeld (Scheine und Münzen) im Wert von über 1.000 Euro sicher.

Bei der Überprüfung der anwesenden Personen konnten die Polizisten einen Haftbefehl vollstrecken. Ein 21-jähriger Mann wurde mit einem Haftbefehl wegen schwerer räuberischer Erpressung in mehreren Fällen gesucht. Darüber hinaus führte er noch eine Konsumeinheit Marihuana mit.

Sechs weitere Strafanzeigen wegen Betäubungsmittelverstößen sind durch die Polizisten geschrieben worden.

Insgesamt konnten über 30 verkaufsfertige Tütchen Marihuana sichergestellt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de
Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: