Polizei Bonn

POL-BN: Wohnungseinbrecher vorläufig festgenommen - Polizeibeamter vom Einbrecher verletzt worden

Bonn (ots) - Am Montag, dem 17.03.2014 gegen 23.45 Uhr, kam es in Bonn-Kessenich, in der Lotharstraße, zu einem Einbruch in eine Wohnung. Der Mieter der Wohnung befand sich zu diesem Zeitpunkt schlafend in seinem Bett.

Nach Ermittlungen der Polizei wurde der 32-jährige Bewohner durch Geräusche an seiner Wohnungstür wach. Er sah, dass ein Mann die Tür aufbrach und in seine Wohnung kam. Bei dem Tatverdächtigen handelte es sich um einen anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses.

Der 31-jährige Einbrecher forderte von dem Bewohner Geld. Hierbei war die Rede von einem Betrag unter 100 Euro. Soviel Geld hatte der Bewohner nicht griffbereit. Er gab dem 31-Jährigen aus Angst eine Summe von unter 10 Euro. Der Eindringling nahm vor Verlassen der Wohnung noch ein Smartphone, welches auf dem Schreibtisch lag, an sich.

Im Rahmen von weiteren Ermittlungen konnte der Tatverdächtige am 18.03.2014 gegen 19.10 Uhr in Bonn-Tannenbusch auf der Oppelner Straße angetroffen werden. Nach dem Vorhalt des Einbruchs am Vortag geriet der Tatverdächtige in einen Wutanfall und schlug einem 41-jährigen Polizisten der Wache Bornheimer Straße unvermittelt ins Gesicht. Durch den Schlag erlitt der Beamte leichte Verletzungen, konnte seinen Dienst aber weiter ausführen. Der Tatverdächtige wurde überwältigt und festgenommen. Bei der anschließenden Fahrt ins Polizeigewahrsam beleidigte und bespuckte er die Polizisten. Im Gewahrsam ist ein Alkoholtest durchgeführt worden. Das Ergebnis lag bei über zwei Promille. Ein Arzt entnahm dem 31-Jährigen ist eine Blutprobe. Da keine Haftgründe vorlagen konnte der Einbrecher und Schläger das Polizeigewahrsam nach mehreren Stunden wieder verlassen.

Gegen ihn werden Verfahren wegen Einbruchdiebstahl und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte geführt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: