Polizei Bonn

POL-BN: "Lügen haben kurze Beine" - Autofahrer versuchte Polizisten zu täuschen

Bonn (ots) - Am Dienstag, dem 18.03.2014 gegen 17.00 Uhr, kontrollierten Polizisten der Polizeiwache Bonn-Duisdorf einen Autofahrer in der Straße Am Burgweiher. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein mehr besitzt.

Der 31-Jährige fuhr in Bonn- Duisdorf die Straße Am Burgweiher aus Richtung Bahnhofstraße in Richtung Derlestraße. Während einer Verkehrskontrolle sagte er den Polizisten, dass er seinen Führerschein zu Hause vergessen hätte. Die Polizisten fuhren mit ihm nach Hause, um sich dort die Fahrerlaubnis zeigen zu lassen. An der Wohnungsanschrift angekommen gab der Mann noch auf dem Parkplatz an, dass sein Führerschein von der Stadt Bonn eingezogen worden sei und er in wenigen Tagen zur Medizinisch-Psychologischen Untersuchung müsse. Die Vorladung legte er den Beamten vor. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrer ohne Fahrerlaubnis. Fest steht, dass sein aktueller Verstoß nicht förderlich zur Wiedererlangung seines Führerscheins ist.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de



Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: