Polizei Bonn

POL-BN: Gurtkontrollen des Bonner Verkehrsdienstes im Rahmen der europäischen Zusammenarbeit

Bonn (ots) - Am Donnerstag, den 13.03.2014 führte der Verkehrsdienst der Bonner Polizei Gurtkontrollen bei Fahrzeugführern im Rahmen einer europäischen Zusammenarbeit im Bonner Stadtgebiet mit folgendem Ergebnis durch.

In der Zeit von 15.00 - 17.00 Uhr wurden im Bereich der Rabinstraße mehrere Autos kontrolliert, eine Verkehrsvergehensanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Erlöschen der Betriebserlaubnis musste geschrieben werden. Die Weiterfahrt wurde dem Fahrer untersagt.

Insgesamt wurden in diesem Zeitraum sieben Verwarnungsgelder wegen Missachtung der Gurtpflicht erhoben. Vier Ordnungswidrigkeitenanzeigen wurden wegen Verstoß gegen die Handybenutzung im Auto bzw. Lastwagen gefertigt, ein Radfahrer benutzte sein Handy während der Fahrt und musste dieses Gespräch teuer mit einem Verwarnungsgeld (25.,--Euro) bezahlen.

Die Handybenutzung bei Radfahrern stellt auf Grund des besonderen Gleichgewichts und der nicht vorhandenen Möglichkeit der Bedienung der Bremsen während der Radfahrt ein erhöhtes Verkehrsrisiko dar.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: