Polizei Bonn

POL-BN: Polizei fasste Tatverdächtigen nach Farbschmiererei in Bonn-Endenich - 26-Jährigen erwartet Strafverfahren

Bonn (ots) - Nach einer Farbschmiererei in Bonn Endenich am späten Mittwochabend fasste die Bonner Polizei einen 26-jährigen Tatverdächtigen.

Ihm wird nach dem derzeitigen Sachstand vorgeworfen, gegen 23:15 Uhr auf dem Flodelingsweg eine Bushaltestelle mit Farbe besprüht zu haben. Eine Zeugin wurde auf die Farbschmiererei aufmerksam und alarmierte die Polizei. Noch in Tatortnähe traf eine Polizeistreife den Verdächtigen an. Bei der Überprüfung des Mannes fanden die Beamten in seinem Rucksack unter anderem mehrere Spraydosen und Filzmarker. Diese Gegenstände wurden ebenso sichergestellt wie eine Farbsprühdose, die nahe des Kontrollortes lag.

Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen und erfolgter Personalienfeststellung konnte der 26-Jährige seinen Weg fortsetzen. Die Polizeibeamten legten eine Strafanzeige vor. Die weiteren Ermittlungen hierzu übernimmt das Kriminalkommissariat 36.

Die Bonner Polizei nimmt dies zum Anlass und warnt vor illegalen Spühaktionen:

   - Illegales Graffiti ist eine Straftat, die entsprechend geahndet 
     wird. Die Polizei verfolgt konsequent alle angezeigten 
     Farbschmierereien. 
   - Auf ertappte Sprayer kommen neben den strafrechtlichen auch 
     erhebliche zivilrechtliche Konsequenzen zu. Die 
     Regressforderungen können unter Umständen mehrere tausend Euro 
     betragen. 

Informationen für Jugendliche und ihre Eltern sowie Tipps zum Schutz vor Graffiti für Hausbesitzer finden Sie auf der Homepage der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de sowie beim Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz, Königswinterer Straße 500, 53227 Bonn, Telefon: 0228 / 15-7676.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: