Polizei Bonn

POL-BN: Polizei erhielt Hinweis auf eine Cannabisplantage - Bonner wurde vorläufig festgenommen

Bonn (ots) - Nach einem anonymen Hinweis auf illegalen Anbau von Cannabis hat die Bonner Polizei die Ermittlungen aufgenommen und konnte einen 26-jährigen Bonner in seiner Wohnung in Bad Godesberg festnehmen.

Der anonyme Zeuge beschrieb den Ermittlern den Anbau von Cannabis in einer Wohnung in Bad Godesberg und nannte dazu gleich auch den Namen des dort wohnenden Mannes. Durch intensive kriminalpolizeiliche Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht und die Ermittler erwirkten beim Amtsgericht Bonn einen Durchsuchungsbeschluss. Die Durchsuchung der Wohnung fand am Mittwoch, dem 12.03.2014 statt. Der Tatverdächtige selbst öffnete den Polizisten die Tür und ließ die Durchsuchung seiner Wohnung über sich ergehen. Die Kriminalbeamten fanden eine sogenannte "Indoorplantage" vor. Insgesamt konnten ca. drei Kilogramm Cannabis im Wert von ca. 10.000 Euro sichergestellt werden.

Der 26-Jährige wurde festgenommen und ins Polizeipräsidium gefahren. In seiner Vernehmung war der Mann geständig. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Kontaktaufnahme mit der Bonner Staatsanwaltschaft konnte der Bonner das Präsidium wieder verlassen. Haftgründe lagen keine vor.

Gegen ihn wird nun ein Verfahren wegen illegalem Anbau von Cannabis geführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: