Polizei Bonn

POL-BN: Autoaufbrecher in Bonner Südstadt und Weststadt unterwegs - Polizei ermittelt und bittet um Hinweise

Bonn (ots) - Am Mittwochmorgen wurden der Bonner Polizei mehrere Autoaufbrüche in der Bonner Südstadt und Weststadt gemeldet. Die noch unbekannten Täter hatten es dabei überwiegend auf fest eingebaute Navigationsgeräte abgesehen.

In der Nacht von Dienstag (11.03.2014) auf Mittwoch (12.03.2014) machten sich die Täter auf dem Bonner Talweg, der Prinz-Albert-Straße, der Meckenheimer Allee, der Colmantstraße sowie an der Haydnstraße/Höhe Humboldtstraße an insgesamt fünf geparkten Autos zu schaffen. Die Unbekannten schlugen an den Fahrzeugen jeweils eine Seitenscheibe ein und entwendeten aus dem Wageninneren die festeingebauten Navigationsgeräte. In einem Fall scheiterten sie beim Ausbau des Gerätes. In einigen der Autos stahlen die Täter auch weitere vorgefundene Wertsachen, unter anderem ein Mobiltelefon, eine hochwertige Sonnenbrille und eine Sporttasche.

Polizeibeamte nahmen die Tatorte auf und sicherten Spuren. Den insgesamt an den Fahrzeugen entstandenen Sachschaden sowie den Wert der Beute bezifferten sie mit mehreren tausend Euro.

Die Beamten des Kriminalkommissariats 35 übernahmen die weiteren Ermittlungen zu den Fahrzeugaufbrüchen und bitten dabei auch um Hinweise. Sie fragen:

   - Wer hat im Tatzeitraum in den benannten Straßen verdächtige 
     Personen oder Fahrzeuge beobachtet, die mit den Autoaufbrüchen 
     in Zusammenhang stehen könnten? 

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 35 der Bonner Polizei unter der Rufnummer 0228/15-0.

Die Bonner Polizei nimmt diese Autoaufbrüche zum Anlass und appelliert:

   - Alarmieren Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort die Polizei
     per Notruf 110,  beispielsweise wenn Personen geparkte Fahrzeuge
     mit Taschenlampen ableuchten oder sich in auffälliger Weise an 
     geparkten Wagen zu schaffen machen. 

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: