Polizei Bonn

POL-BN: Motorradfahrer überholte verbotswidrig einen Bus und stieß mit einem Auto zusammen - Der Zweiradfahrer musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus

Bonn (ots) - Zu einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Auto kam es am Dienstag, dem 11.03.2014 gegen 13.10 Uhr in Bonn auf der Kölnstraße. Der Motorradfahrer fuhr verbotenerweise rechts an einem Bus vorbei und stieß anschließend mit einem Auto zusammen. Schwerverletzt kam er in ein Krankenhaus.

Ein 18-jähriger Motorradfahrer fuhr auf der Kölnstraße Richtung Bonn-Innenstadt und überholte verbotswidrig einen Linienbus auf der rechten Seite. Dazu benutzte er die Verkehrsfläche, die als Bushaltstelle ausgelegt ist. Durch die Ausmaße des Busses konnte er in diesem Moment das Verkehrsgeschehen im weiteren Verlauf nicht sehen. Vor dem Bus stieß er mit einem Auto (Fahrer 36 Jahre alt) zusammen und fiel hin. Durch den Sturz verletzte er sich so schwer, dass er an der Unfallstelle durch ein Rettungswagenteam erstversorgt wurde und anschließend in ein Bonner Krankenhaus kam. Lebensgefahr bestand keine; der 18-Jährige erlitt Knochenbrüche.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 6.000 Euro. Das Verkehrskommissariat ermittelt in der Angelegenheit und prüft ob der Motorradfahrer, neben dem verbotswidrigen Überholen, zu schnell gefahren war.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: