Polizei Bonn

POL-BN: Automarder in Bad Godesberg und in der Bonner Südstadt am Werk - Navigationsgeräte aus mindestens 19 Autos gestohlen. Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise

Bonn (ots) - In der Zeit von Donnerstag, dem 20.02.2014 / 17.00 Uhr bis Montag, 24.02.2014 / 09.00 Uhr, sind in Bad Godesberg und der Bonner Südstadt mindestens 19 Autos aufgebrochen worden. Die unbekannten Täter stahlen die fest eingebauten Navigationssysteme. Täterhinweise liegen derzeit keine vor.

An allen Fahrzeugen war die gleiche Vorgehensweise erkennbar. Eine Scheibe der Autos wurde eingeschlagen, um ins Fahrzeuginnere gelangen. Sodann bauten die unbekannten Täter die fest installierten Navigationssysteme aus.

Die Polizei ermittelt in allen Fällen und wertet Spuren aus, sofern welche an den Autos hinterlassen wurden. Zeitgleich sucht die Polizei Zeugen: "Wer hat in der Zeit von Donnerstag bis Montag in den nachfolgend aufgeführten Straßen verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Waren eventuell mehrere Täter am Werk, die arbeitsteilig vorgegangen sind?" Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0228/15-0 entgegen.

Folgende Straßen waren in Bad Godesberg betroffen: Zietenstraße, Plittersdorfer Straße, Kolfhausstraße, Beethovenallee, Laufenbergstraße, Rüdesheimer Straße, Danziger Straße, Mühlenstraße und Rüdesheimer Straße.

In Bonn-Gronau suchten die Täter folgende Straßen auf: Buschstraße, Langenbachstraße, Adalbert-Stifter-Straße, Zitelmannstraße und Joachimstraße.

In Kessenich stand ein Auto mit festeingebautem Navigationsgerät im Rheinweg.

In der Südstadt wurden Autos in folgenden Straßen aufgebrochen: Argelanderstraße, Clausiusstraße und Ermekeilstraße.

Der Sach- und Beuteschaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: