Polizei Bonn

POL-BN: Am Wochenende 19 Fahrzeuge der Stadtwerke Bonn durch Graffiti beschädigt - Polizei stellte mehrere Sprühdosen sicher und leitete ein Ermittlungsverfahren ein - jugendliche Tatverdächtige festgenommen

Bonn (ots) - In der Neustraße in Bonn-Beuel, Fahrzeugdepot der Stadtwerke Bonn, sind am Samstag, dem 22.02.2014 in der Zeit von 03.30 Uhr bis 05.15 Uhr, mehrere Straßenbahnwagen mit Graffiti besprüht worden.

In der folgenden Nacht, Sonntag, 23.02.2014 von 04.30 Uhr bis 05.00 Uhr, ist das Fahrzeugdepot nochmals aufgesucht worden. In dieser Nacht sind acht Straßenbahnwagen besprüht worden.

Die Einsatzleitstelle der Polizei wurde am Samstag gegen 05.15 Uhr über die Sachbeschädigung informiert. Nach Auskunft eines Mitarbeiters der Stadtwerke lässt sich der Tatzeitraum eingrenzen, denn als die letzte Reinigungskraft gegen 03.30 Uhr ihre Arbeit beendet hatte, waren noch keine Sachbeschädigungen festzustellen. An elf Straßenbahnwagen wurden Graffitits aufgesprüht. Nach jetzigen Ermittlungen gelangten die unbekannten Täter offensichtlich auf das Gelände nach dem ein Maschendrahtzaun, zu den Bahngleisen gelegen, durchtrennt wurde. Der oder die Tatverdächtigen besprühten fast alle dort stehenden Straßenbahnen, Täterhinweise konnten zu diesem Zeitpunkt noch keine erlangt werden.

Einen Tag später, in der Nacht des 23.02.2014 in der Zeit von 04.30 Uhr bis 05.00 Uhr, sind abermals acht Straßenbahnwagen am gleichen Ort besprüht worden. Die erneuten Sachbeschädigungen hatte ein Fahrer des Frühdienstes festgestellt. Der Zugang zum Gelände erfolgte wahrscheinlich wieder auf dem gleichen Weg wie am Vortag.

Im Rahmen einer Fahndung konnten gegen 05.30 Uhr im U-Bahnhof Ramersdorf zwei Jugendliche angetroffen werden, die eine Tüte mit Spraydosen dabei hatten. Die jungen Leute bemerkten die Polizei und flüchteten in Richtung Oberkassel. Wegen der Gefährdung der Tatverdächtigen und der eingesetzten Polizisten musste der Bahnverkehr eingestellt werden. Auf den Gleisen sind wenige Minuten später die Flüchtenden festgenommen worden. In einer Tasche und einem Rucksack fanden die Beamten Spraydosen in den Farben, die auch auf den Straßenbahnen zu sehen waren. Beide Tatverdächtige, 14 und 15 Jahre alt, wurden zur Polizeiwache nach Ramersdorf gefahren.

Im Rahmen weiterer Ermittlungen erfolgte die Einbindung der Staatsanwaltschaft. Über einen Richter konnte ein Durchsuchungsbeschluss zur Durchsuchung der Zimmer der Jugendlichen erwirkt werden. Von den Tatverdächtigen sind Kleidungsstücke, Telefone und Farbdosen sichergestellt worden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen haben Polizisten die Jugendlichen nach Hause gefahren.

Die Kriminalpolizei sicherte an den Fahrzeugen der Stadtwerke Bonn Lackproben und leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, beträgt aber nach ersten Schätzungen mehrere tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: