Polizei Bonn

POL-BN: Polizei sucht sehr großen Räuber mit einer Wollmütze - Junge Bonnerin Opfer der Tat

Bonn (ots) - Am Dienstag, dem 18.02.2014 gegen 07.00 Uhr, nutzte ein bisher unbekannter Räuber einen Überraschungsmoment und stahl einer 24-jährigen Frau aus Bonn die Handtasche. Die junge Frau war zu Fuß von der Markusstraße in Bonn-Kessenich unterwegs zur Heussallee.

Die 24-Jährige ging nach dem Vorfall zur Polizeiwache und erstattete Anzeige. Sie sagte den Polizisten, dass sie am Morgen von der Markusstraße in Richtung Heussallee gegangen war. Auf dem Weg warf sie einen Blick in ihre Geldbörse, um sich zu vergewissern ob sie genügend Geld dabei hat. Als sie ihre Geldbörse in ihre Handtasche zurückstecken wollte, kam von hinten ein Mann und entriss ihr mit Gewalt die Tasche. Der Räuber lief sofort weiter, die junge Frau verfolgte den Mann. Nach ca. 100 Metern ließ der Tatverdächtige die Tasche fallen, es fehlte nun Bargeld und ihre EC-Karte. Eine genaue Täterbeschreibung ist nicht möglich, da der Mann nur von hinten gesehen wurde. Es ist lediglich bekannt, dass er sehr groß war, eine Wollmütze trug und dunkel gekleidet war.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und bittet mögliche Zeugen um Angaben zum Tathergang und zum Tatverdächtigen. Wer Angaben machen kann wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0228/15-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: