Polizei Bonn

POL-BN: Verkehrskommissariat Meckenheim ermittelt und sucht Unfallzeugen - Kind angefahren

Bonn (ots) - Am Dienstag, 18.02.2014, 07:00 Uhr, ereignete sich in Alfter, Bonner Weg, auf einem Fußgängerüberweg ein Verkehrsunfall mit Personenschaden und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Ein 14-jähriges Mädchen war unterwegs zur Bushaltestelle und wollte auf dem Bonner Weg einen Fußgängerüberweg überqueren. Als sie sich auf dem Überweg befand fuhr ein weißes Auto so dicht an ihr vorbei, dass ihre Jacke gestreift wurde. Die Schülerin verlor das Gleichgewicht und stürzte. Dabei entstanden leichte Verletzungen am Fuß, die eine Erstbehandlung an der Unfallstelle erforderlich machten. Zur weiteren Behandlung kam sie später in ein Krankenhaus, konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Der Fahrer des Autos setzte seine Fahrt weiter fort, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern. Nach Angaben des Kindes hatte es bereits den Fußgängerüberweg betreten, als ein weißer Kleintransporter (Pick-Up?) von der Gielsdorfer Straße kommend nach rechts auf den Bonner Weg einbog.

Das Verkehrskommissariat in Meckenheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung: "Wer hat zum oben genannten Unfallzeitpunkt den Vorfall beobachten können und kann Angaben über Fahrer/Fahrerin und Fahrzeug machen?"

Hinweise nehmen die Verkehrsermittler unter der Telefonnummer 0228/15-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de



Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: