Polizei Bonn

POL-BN: Verursacher einer Unfallflucht flüchteten in den Wald und ließen das Auto an der Unfallstelle zurück - Verkehrskommissariat ermittelt und bittet um Zeugenhinweise

Bonn (ots) - Auf der Brüngsberger Straße (Landstraße 143), Gemeindeteil Bad Honnef-Aegidienberg, kam es am Donnerstag, dem 06.02.2014 gegen 18.50 Uhr, zu einem Unfall, bei dem ein 13-jähriges Mädchen leicht verletzt wurde. Die Unfallverursacher ließen ihr Auto stehen und flohen in den Wald.

Gegen 18.55 Uhr wurde die Einsatzleitstelle über einen Unfall auf der Landstraße 143 informiert. In einer ersten Befragung gab die 43-jährige Fahrerin eines Autos an, dass sie mit ihrem Wagen aus Richtung Nonnenberg in Richtung Aegidienberg gefahren war. Auf der dieser Strecke, zwischen Nonnenberg und Aegidienberg, kam ihr ein Auto auf ihrer Fahrspur entgegen. Ein Ausweichen war nach Angaben der Frau nicht mehr möglich, so dass es zu einem Zusammenstoß kam. Bei dem Zusammenstoß ist die Tochter (13 Jahre alt) der Fahrerin leicht verletzt worden.

Ein Zeuge, der kurz nach dem Zusammenstoß an der Unfallstelle war, hielt an und sprach mit zwei Männern die aus dem Verursacherauto ausgestiegen waren. Wenig später, der Zeuge wandte sich wieder an die Verursacher, bemerkte er, dass beide Männer weg waren. Das Auto der Unbekannten stand noch an der Unfallstelle. Nach jetzigem Ermittlungsstand sind die beiden Insassen des Verursacherautos in den Wald, Richtung Nonnenberg, geflüchtet. Zur Fahndung nach den beiden Flüchtenden setzte die Polizei einen Hubschrauber, einen Suchhund und mehrere Streifenwagenbesatzungen ein. Die Fahndung blieb jedoch erfolglos.

Ein Rettungswagenteam kümmerte sich um das leicht verletzte Mädchen. Eine Weiterbehandlung in einem Krankenhaus war nicht erforderlich.

Weitere Ermittlungen zu dem zurückgelassenen Auto führten zum Halter des Autos, der jedoch keine Angaben darüber machte, wer in seinem Auto unterwegs war.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die beiden flüchtigen Männer werden wie folgt beschrieben: möglicherweise Osteuropäer. Einer der Tatverdächtigen soll ca. 40 Jahre und der andere ca. 50 Jahre alt sein. Beide sind ca. 1,65- 1,70 Meter groß und dunkel bekleidet. Der jüngere Mann hatte dunkle Haare und einen Dreitagebart. Der zweite Tatverdächtige hatte weiß-graue Haare und trug eine graubraune Strickjacke und blutete am Kopf.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen und bittet weitere Zeugen um Hinweise. "Wer konnte den Unfall beobachten und die beiden Männer auf der Flucht beobachten?" Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 0228/15-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: