Polizei Bonn

POL-BN: Unfallflucht: Polizei setzt Hubschrauber ein
Fahrer unter Drogeneinwirkung

Bonn (ots) - Am Montag, 10. Februar 2014, befuhr ein mit zwei Männern besetztes Auto gegen 3.55 Uhr den Heiderhofring in Bad Godesberg. In Höhe des Pappelweges verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen ein geparktes Auto. Nach dem Zusammenstoß flüchteten der Fahrer und sein Beifahrer unerkannt von der Unfallstelle. Da auf Grund der erheblichen Beschädigungen an beiden Fahrzeugen nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich Fahrer und Beifahrer bei dem Unfall verletzt hatten, wurde die Polizei Bonn bei der Fahndung durch einen Hubschrauber der Bundespolizei unterstützt. So konnten die beiden Gesuchten um 05.15 Uhr lokalisiert und durch Beamte der Polizeiwache Bad Godesberg gestellt werden. Im Zuge der Überprüfungen stellte sich heraus, dass der 47-jährige Autofahrer vermutlich unter Drogeneinwirkung stand, sein 33-jähriger Beifahrer hatte sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zugezogen. Dem Fahrer wurde auf der Polizeiwache in Bad Godesberg durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Außerdem musste er seinen Führerschein abgeben. Beide Autos wurden mit Abschleppfahrzeugen abtransportiert. Den Gesamtsachschaden bezifferten die eingesetzten Polizeibeamten mit 17.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: