Polizei Bonn

POL-BN: Folgenschwerer Unfall in Bonn Friesdorf fordert drei Verletzte

Bonn (ots) - Am frühen Sonntagabend, um 18:20 Uhr, wurde der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei ein Verkehrsunfall in Bonn-Friesdorf gemeldet, bei dem sich nach ersten Notrufeingängen ein PKW überschlagen haben soll. Als die Einsatzkräfte kurze Zeit später mit der Bonner Berufsfeuerwehr am Bahnübergang Annaberger Straße eintrafen, stellten sie einen auf der Seite liegenden PKW fest, in dem sich noch zwei Personen befanden. Durch die Feuerwehr konnte die leicht verletzte 54-jährige Frau und ihre Tochter aus dem PKW geborgen und ärztlich versorgt werden. Nach ersten Ermittlungen soll sich der Unfall so zugetragen haben, dass die 54-jährige Frau nach Öffnen der Bahnschranke Probleme mit dem Start des Fahrzeugs gehabt haben soll. Dies soll einer dahinter stehenden 27-jährigen Frau und ihrer weiblichen Begleitung mit ihrem PKW zu langsam gegangen sein und fuhr an dem PKW vorbei. Zeitgleich gelang es dann der 54-Jährigen ihren Wagen zu starten und fuhr zügig los. Hierbei kollidierten dann beide Fahrzeuge seitlich, wobei ein Wagen auf die Seite geschleudert wurde. Insgesamt wurden drei Personen bei der Aktion leicht verletzt und in naheliegende Krankenhäuser verbracht. Der Schaden wird derzeit mit ca. 5000 EUR beziffert. Beide beteiligte Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das zuständige Verkehrskommissariat.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: