Polizei Bonn

POL-BN: Bonn-Besucher durch einen Unfall leicht verletzt - Verursacher entfernte sich vom Unfallort

Bonn (ots) - Am Mittwoch, dem 05.02.2014 gegen 10.00 Uhr, ist ein 50-jähriger Mann in Bonn, Berliner Platz / Ecke Maxstraße von einem Auto angefahren worden. Der Fahrer, der den Unfall offensichtlich bemerkt hatte, entschuldigte sich und fuhr weiter.

Der 50-jährige Bonn-Besucher kam aus der Thomas-Mann-Straße und benutzte den Fußgängerüberweg am Berliner Platz in Richtung Maxstraße. Vor dem Fußgängerüberweg stand ein Auto auf der Linksabbiegerspur mit einem Mann am Steuer. Der Fahrer des Autos setzte plötzlich "rasant" zurück und erfasste den Fußgänger. Der Angefahrene konnte sich aufrecht halten, befürchtete jedoch unter das Auto zu geraten und sprintete mehrere Schritte nach vorne. Dabei stürzte der Mann und verletzte sich an Händen und Knien. Seine Brille und seine Hose sind bei dem Sturz beschädigt worden. Der Autofahrer, der das offensichtlich bemerkt hatte, rief noch "Entschuldigung" und fuhr, ohne sich zu kümmern, einfach davon. Bei dem Auto soll es sich um einen silbernen BMW (eventuell 3er oder 5er-Serie) handeln. Das Kennzeichen lautete auf die Städtekennung SU (Siegburg). Der Fahrer kann lediglich als ca. 40-jähriger Mann mit dunklen Haaren beschrieben werden.

An der Haltestelle Stadthaus haben mehrere Personen gestanden, die dem verletzten Mann geholfen haben. Leider hat er sich nicht die Personalien der Zeugen notiert.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Personen, die sich an der Haltestelle aufhielten und dem Mann geholfen haben, dem Verkehrskommissariat ihre Beobachtungen mitzuteilen. Die Ermittler sind erreichbar und der Telefonnummer 0228 / 15-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: