Polizei Bonn

POL-BN: Handyraub in Bonn-Tannenbusch gescheitert - Täter flüchteten unerkannt - Polizei sucht Zeugen

Bonn (ots) - Zwei bisher unbekannte Tatverdächtige versuchten am Mittwoch, dem 05.02.2014 gegen 20.00 Uhr in Bonn-Tannenbusch, in der Agnetendorfer Straße, ein Mobiltelefon eines 16-Jährigen zu rauben. Der Jugendliche bekam einen Schlag ins Gesicht, erwiderte aber diesen Angriff. Beide Tatverdächtige flüchteten in Richtung Einkaufzentrum Tannenbusch.

Der 16-Jährige schildere der Polizei, dass er auf der Agnetendorfer Straße auf dem Weg nach Hause war. Auf dem Gehweg kamen ihm zwei junge Männer / Jugendliche entgegen, die ihn ansprachen und sein Telefon forderten. Dies verneinte der Schüler und steckte das Telefon in die Hosentasche. Einer der Tatverdächtigen schlug ihm daraufhin ins Gesicht. Den Schlag erwiderte der 16-Jährige sofort in dem er zurück schlug. Daraufhin liefen beide Tatverdächtige in Richtung Einkaufzentrum davon.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden: Person 1: männlich, ca. 20-22 Jahre alt, schwarze Haare und schwarzer 3-Tage Bart, südeuropäisches Aussehen, schlank, 1,85 m groß und sprach akzentfreies Deutsch. Bekleidet war er mit einer hellblauen Jeanshose, einem dunkelblaue Mantel.

Person 2: männlich, ca. 17-19 Jahre alt, schwarze Haare, an den Seiten kurz geschnitten, das restliche Deckhaar länger und zur Seite gegelt, ca. 1,75 m groß und kräftig. Bekleidet mit dunkler Hose und dunkelgraue Jacke.

Die Verletzungen waren nicht so ernsthaft, eine Versorgung durch Rettungssanitäter war nicht erforderlich.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet eventuelle Zeugen sich unter der Telefonnummer 0228/15-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: