Polizei Bonn

POL-BN: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Bonn und Polizei Bonn: Bonner Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz

Bonn (ots) - Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Bonn und Polizei Bonn: Bonner Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz - Ermittler durchsuchten fünf Wohnungen - Ermittlungen dauern an

Am Dienstag (04.02.2014) fanden in Meckenheim an fünf Wohnanschriften Durchsuchungsmaßnahmen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz statt. Die Bonner Staatsanwaltschaft hatte beim zuständigen Amtsgericht entsprechende Durchsuchungsbeschlüsse beantragt, die von der Bonner Polizei am frühen Morgen vollstreckt wurden.

Der Tatvorwurf der Ermittler richtete sich gegen eine Gruppierung junger Männer, die teilidentisch ist mit einer Gruppierung, gegen welche die Bonner Polizei und die Staatsanwaltschaft bereits wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls ermitteln (siehe hierzu unsere Pressemeldungen vom 17.12.2013, 15:49 Uhr und 17:18 Uhr sowie vom 20.12.2013).

Bei ihren heutigen Durchsuchungsmaßnahmen stellten die Ermittler nach derzeitigem Sachstand geringe Mengen von Marihuana und Haschisch sicher sowie weitere Beweismittel, die aktuell ausgewertet werden.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: