Polizei Bonn

POL-BN: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Bonn (ots) - Am Dienstag, dem 21.01.2014 gegen 19.30 Uhr, meldete ein Busfahrer eines Linienbusses der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei, dass eine Seitenscheibe seines Busses beschädigt worden ist. Während der Fahrt auf dem Europaring in Bonn-Medinghoven hörte er ein knallähnliches Geräusch und bemerkte direkt danach ein Loch in der Scheibe.

Die Einsatzleitstelle beauftragte eine Streifenwagenbesatzung zum Europaring zu fahren und den näheren Sachverhalt zu klären. Die Polizisten stellten ein Loch in der Scheibe fest, infolge dessen die weitere Verglasung gesprungen war. Der 56-jährige Fahrer gab an, dass er ein Geräusch, ähnlich einem Knall, gehört hatte und sich danach ein Loch in der Scheibe befand. Im Bus befanden sich sieben weitere Fahrgäste, die keine Verletzungen davon trugen. Angaben zu verdächtigen Personen konnte der Busfahrer nicht machen.

Weitere Ermittlungen während der Anzeigenaufnahme an der Bushaltestelle ergaben, dass ein 53-jähriger Pannenhelfer eines Automobilclubs bei der Inaugenscheinnahme eines defekten Autos einen plötzlichen Schmerz an der Schulter spürte. Was den Schmerz verursachte konnte der Mann nicht sagen.

Eine weitere Zeugin (21 Jahre alt) meldete sich ebenfalls bei den Polizisten und sagte, dass sie sich etwa um die gleiche Zeit an der Fußgängerbrücke in der Nähe Europaring 32 und 34 befand. Sie bemerkte einen stechenden Schmerz am linken Arm. Auf Grund der Tatsache, dass sich die drei Ereignisse innerhalb kürzester Zeit ereignet haben, ist es möglich, dass Zusammenhänge bestehen. Hinweise auf den Verursacher waren auch ihr nicht möglich. Die Jacke der jungen Frau war unbeschädigt, weitere Verletzungen trug sie nicht davon.

Zur weiteren Untersuchung wurden sowohl der Bus als auch die Jacke des Pannenhelfers sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Hinweise. "Wer konnte am Dienstag gegen 19.30 Uhr verdächtige Personen im Bereich Europaring 32 oder 34 beobachten, die mit einem bisher unbekannten Gegenstand einen Bus beschädigten und die Personen verletzten?" Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0228/15-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de



Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: