Polizei Bonn

POL-BN: Jugendliche versuchten 21-jährigen Mann zu berauben und schlugen ihm ins Gesicht

Bonn (ots) - Am Montag, dem 20.01.2014 gegen 17.40 Uhr, versuchten drei Jugendliche in Meckenheim, auf der Rheinbacher Landstraße, einem 21-jährigen Mann die Geldbörse und sein Telefon zu rauben. Sie schlugen ihm ins Gesicht, das Opfer konnte jedoch flüchten. Zur ambulanten Behandlung musste der Mann ins Krankenhaus.

Der 21-Jährige gab gegenüber den ermittelnden Polizisten an, dass er auf dem Weg zum Bahnhof in Meckenheim war. An der Rheinbacher Landstraße, in der Nähe des Baumschulenwegs, wurde er von drei Jugendlichen aufgehalten, die ihn aufforderten seine Geldbörse und sein Mobiltelefon heraus zu geben. Der junge Mann verweigerte dies. Daraufhin schlugen die Tatverdächtigen auf ihn ein. Trotz Schlägen und einhergehender Verletzungen im Gesicht gelang ihm die Flucht.

Eine Rettungswagenbesatzung versorgte den Verletzten und fuhr ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Tatverdächtigen waren ca. 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und ca. 18 Jahre alt. Einer trug eine "Base-Cap". Dieser hatte ihm auch wahrscheinlich die Verletzung zugefügt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Wer Hinweise zum Tatablauf oder den Tatverdächtigen machen kann wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0228/15-0 bei der Bonner Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: