Polizei Bonn

POL-BN: Randalierer beschädigte die Scheibe eines Streifenwagens - Polizisten brachten den Mann ins Polizeigewahrsam

Bonn (ots) - Am Sonntag, dem 19.01.2014 gegen 14.30 Uhr, informierten Zeugen die Einsatzleitstelle der Polizei über einen pöbelnden und randalierenden Mann. Dieser hielt sich im Bereich der Bahn-Haltestelle Tannenbusch Mitte auf.

Die Polizisten trafen den Mann auf dem Bahnsteig an. Schon beim Anblick der Polizisten reagierte der 36-jährige Bonner sehr aggressiv, reagierte nicht auf Fragen und pöbelte auch gegenüber den Beamten. Nach dem ersten Eindruck der Polizisten war der Mann stark alkoholisiert.

Umherstehende Passanten berichteten den Beamten, dass der 36-Jährige ohne Grund Personen herumgeschubst und angeschrien hat.

Um Eskalationen zu vermeiden sollte der Bonner den Bahnsteig verlassen und die Passanten in Frieden dort auf die Bahn warten lassen. Dem Platzverweis folgte er nicht, sondern beschimpfte und beleidigte die Umstehenden. Da er sein Verhalten offensichtlich nicht ändern wollte, wurde er in Gewahrsam genommen und sollte mit einem Streifenwagen ins Polizeigewahrsam gefahren werden. Kurz vor dem Einsteigen ins Polizeiauto warf der 36-Jährige ein Feuerzeug mit Wucht gegen eine Seitenscheibe des Autos, die dadurch beschädigt wurde. Er bespuckte die Polizisten, schlug und trat nach ihnen. Der Transport ins Polizeigewahrsam konnte nur in gefesseltem Zustand erfolgen.

Im Gewahrsam ergab ein Alkoholtest den Wert von ca. 2,4 Promille. Nach Rücksprache mit dem Eilrichter des Amtsgerichts Bonn musste der Bonner bis Montag, 20.03.2014 / 06.30 Uhr, im Gewahrsam bleiben.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: