Polizei Bonn

POL-BN: Bonner Dealer hinter Gittern
Tatverdächtige verkauften täglich harte Drogen an mehr als 100 Abhängige

Sichergestellte Haschischplatten und Dealgeld

Bonn (ots) - Bonner Dealer hinter Gittern / Tatverdächtige verkauften täglich harte Drogen an mehr als 100 Abhängige

Nach mehrwöchigen Ermittlungen haben Polizei und Staatsanwaltschaft Bonn in der vergangenen Woche mehrere mutmaßliche Drogendealer und Komplizen festgenommen. Sie sollen in den zurückliegenden Monaten Heroin, Kokain und Haschisch an Abhängige in Bonn und der Region verkauft haben. Die Fahnder stellten Drogen mit einem Verkaufswert von 50.000 Euro sicher. Ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehle gegen vier Personen im Alter von 48, 50, 52 und 22 Jahren. Vier Mittäter wurden wieder auf freien Fuß gesetzt.

Sie verkauften Heroin, Kokain und Haschisch im großen Stil. Ein 48-Jähriger Mann aus Beuel soll in den vergangenen Monaten mit seinen Komplizen im Alter von 22 und 50 Jahren die Bonner Szene mit illegalen Drogen beliefert haben.

Mehr als einhundert Abhängige aus Bonn und der Region, so die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft, kauften täglich bei den Dealern ihre Drogen. Der 48-Jährige hatte sich mit seinen Komplizen einen gut organisierten Vertrieb aufgebaut. Dabei nutzten sie die Drogenabhängigkeit von zwei Frauen im Alter von 34 und 44 Jahren und zwei 29 und 50 Jahre alten Männer aus. Diese portionierten die überwiegend harten Drogen und sorgten anschließend für den Straßenverkauf. Als Gegenleistung erhielten sie von dem Trio die täglich benötigten Drogen.

In der vergangenen Woche bereiteten die Staatsanwaltschaft Bonn und die Ermittler des Kriminalkommissariats 33 der Polizei Bonn dem kriminellen Treiben ein Ende. Als der 48-Jährige in Begleitung seines 22-Jährigen Komplizen sich mit einem Dealer zwecks Übergabe einer größeren Menge harter Drogen in Köln traf, klickten die Handschellen. Die beiden Bonner und der 52-jährige Drogendealer wurden bei der Übergabe auf frischer Tat festgenommen. Mehrere hundert Gramm Heroin und Kokain wurden vor Ort sichergestellt. Ebenso die 7900 Euro Bargeld, die der 48-jährige Bonner mit sich führte.

Zeitgleich wurden auch die anderen Tatbeteiligten an ihren Wohnanschriften in Bonn von der Polizei festgenommen. Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen fanden die Fahnder in der Wohnung des 52-jährigen Kölners weiteres Kokain, Heroin sowie Haschischplatten mit einem Gewicht von 3 Kilogramm. Außerdem stellten sie mutmaßliches Dealgeld in Höhe von 10.600 Euro sicher.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bonn erließ ein Ermittlungsrichter Haftbefehle gegen den 48-Jährigen, seine beiden Komplizen und den Drogendealer aus Köln. Die weiteren Festgenommenen wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des bandenmäßigen Drogenhandels dauern an. Den Festgenommenen drohen langjährige Haftstrafen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: