Feuerwehr Ratingen

FW Ratingen: Folgemeldung: Ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen und weitere Einsätze fordern die Feuerwehr Ratingen

Ratingen (ots) - Der schwere Verkehrsunfall stellte den vorläufigen Abschluss einer ganzen Serie von Einsätzen in unmittelbarer Abfolge dar mit denen die Feuerwehr Ratingen seit dem späten Nachmittag konfrontiert wurde.

Gegen 18:00 Uhr kam es zur Auslösung einer Brandmeldeanlage die den Einsatz der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Mitte forderte. Parallel hierzu war eine Häufung von Rettungsdienst-Einsätzen zu verzeichnen die auch auswärtige Unterstützung durch den Rettungsdienst Düsseldorf erforderlich machten.

Zwischen 19:45 und 20:00 Uhr machten zwei parallele Einsätze durch die Auslösung der Brandmeldeanlage im Schulzentrum Lintorf und einen piependen Heimrauchmelder in Ratingen West erneut den Einsatz der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehren Lintorf, Mitte und Tiefenbroich erforderlich. Unmittelbar im Anschluss ereignete sich dann der schwere Verkehrsunfall zu dem die meisten Kräfte noch von den vorherigen Einsatzstellen abrückten.

Auch die Abendstunden nach dem Verkehrsunfall blieben arbeitsreich. Unter anderem wurden der Einsatzleitdienst der Feuerwehr Ratingen sowie Kräfte des Rettungsdienstes zu einem umfangreichen Rettungsdienst-Einsatz nach Heiligenhaus alarmiert. Hier wird auf den Einsatzbericht der Feuerwehr Heiligenhaus verwiesen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
Markus Meyer
Telefon: 02102 / 550 - 37 777
E-Mail: Markus.meyer@ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de

Original-Content von: Feuerwehr Ratingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Ratingen

Das könnte Sie auch interessieren: