Bundespolizeiinspektion Hannover

BPOL-H: Betrunkener Mann mit Samurai-Schwert unterwegs

Hannover (ots) -  

In der vergangenen Nacht wurde ein betrunkener Mann (36) im Hauptbahnhof Hannover mit einem verbotenen Samurai-Schwert angetroffen und von Sicherheitsmitarbeitern der Bundespolizei übergeben.

Die Beamten beschlagnahmten das Schwert. Der Pole ohne festen Wohnsitz war damit nicht einverstanden. Er wurde aggressiv und beleidigte die Polizisten permanent. Dann griff er die Beamten an, um das Schwert wieder an sich zu nehmen. Der Trunkenbold (2,5 Promille) wurde gefesselt und verbrachte ein paar Stunden in der Gewahrsamszelle zur Ausnüchterung. Zudem war der Pole wegen Leistungserschleichung zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

Die Bundespolizei ermittelt wegen Körperverletzung, Beleidigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 123848-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: